Geschichten über Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit

Geschichten über Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit

Eine großartige Erfahrung

Bevor ich 1969 Kontakt zur AWO in Hannover bekam, war ich seit meinem 16. Lebensjahr als Jugendgruppenleiter bei der Naturfreundejugend in Hannover ehrenamtlich tätig. Nach

weiterlesen »

Ohne Kaffee geht nichts

Ich hatte schon immer eine soziale Ader. Fast 20 Jahre habe ich das Jugendwohnen der AWO in der Fössestraße betreut, als Lehrer in Jugendwerkstätten gearbeitet

weiterlesen »

Aus Gemeinschaft wird Stärke

Ein ruhiger, stadtnaher Standort, eine aktive Nachbarschaft und die gelebte Solidarität. Das alles stand hinter dem Projekt, welches meine Frau und ich 1996 planten und

Weiterlesen »

Nostalgie im Camp

Im letzten Viertel meiner Schulzeit habe ich eine Zeit lang überlegt, Soziale Arbeit zu studieren. Um in dem Bereich Erfahrung zu sammeln, habe ich mit

Weiterlesen »

Mein Opa, die AWO und ich

Am 3. Februar 1951 erblickte ich, Gisela Müller-Westerhoff geborene Müller, das Licht der Welt. Hineingeboren in eine sozialdemokratische Familie, teilten sich meine Eltern eine Zwei-Zimmerwohnung

Weiterlesen »

„Ich bin angekommen“

Ich fürchte mich nicht vor den Worten, die aus meinem Herzen kommen, aber ich habe Angst, nicht verstanden zu werden. Eine Stadt wie Hannover hat

Weiterlesen »

In der Stadtbahn

Die Stadtbahn ist voller Menschen. Es ist heiß. Das Eis des kleinen Jungen mir gegenüber tropft auf seine Hose und ebenso der Schweiß des jungen

Weiterlesen »

„Ich wollte zur AWO“

Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aufgerufen, Menschen anzusprechen, die „Geschichten mit Herz“ zu erzählen haben. Ich streue nun diese Information in den diversen Gruppen, in

Weiterlesen »